Verkaufsstand und Ulricher Geschenke

St. Ulrich als Backform - Kirche zum Knabbern

Die markante Gestalt von Evangelisch St. Ulrich ist aus der Stadtsilhouette Augsburgs nicht wegzudenken. Die Kirche mit ihrer barocken Fassade und im Innenraum mit einer großen, flachbogigen Tonnendecke mit großartigen Stuckornamenten erhielt in den Jahren 1707 - 1710 ihr heutige Gestalt.

St. Ulrich prägt die Stadtansicht Augsburgs. Seine markante Fassade macht St. Ulrich auch wiedererkennbar. Das hat uns auf die Idee gebracht, den Besuchern und Liebhabern unserer Kirche St. Ulrich mal auf eine ganz andere Form nahezubringen. Seit kurzem gibt es St. Ulrich als Backförmchen: in Form eines Ausstechers, aus Edelstahl (spülmaschinenfest) 7,5 cm hoch, 5,5 cm breit. Sie können nun daheim die Fassade von St. Ulrich nachgestalten, z.B. als Plätzchen oder kleinen Kuchen. Eine gute Idee für die Adventszeit oder zu Weihnachten.   

Sie können aber auch zum Beispiel eine Scheibe Käse oder Wurst ausstechen und auf ein Salatblatt legen - schon haben sie etwas, was bei der echten Ulrichskirche nicht geht: St. Ulrich im Grünen.

Sie erhalten die Backförmchen zum Preis von 4,– Euro (zugunsten unserer Kirchenrenovierung) im Evangelischen Pfarramt St. Ulrich und am Schriftentisch in St. Ulrich.

 

St. Ulrich in Silber

Den Anhänger für 22,90 Euro, die Anstecknadel für 26,90 Euro und die Brosche für 39,90 Euro können Sie im Evangelischen Pfarramt St. Ulrich erwerben.

 

Augspurgisches Jerusalem

Die besonderen Bedingungen nach dem 30-jährigen Krieg ermöglichten drei Generationen lang die Entfaltung einaugspurgisches jerusalemer eigenständigen evangelischen arockkultur in Augsburg. Bürger, Künstler und Pfarrer trugen dazu bei, dass „Augsburger Geschmack“ tonangebend für Goldschmiedekunst und Druckgraphik im Barock wurde. Herausragendes Denkmal dieser Epoche ist evangelisch St. Ulrich in Augsburg mit einer unversehrten Ausstattung des Zeitraums von 1667 bis 1710.

Darüber ist ein großartiges Buch erschienen: Pfarrer Dr. Andreas Link, Mitglied und Mitarbeiter unserer Kirchengemeinde, zeigt in seinem Buch erstmals die reiche Bildausstattung von St. Ulrich vor ihrem kunsthistorischen, theologischen und soziokulturellen Hintergrund. Das Buch ist für jeden geschichts- und kunstinteressierten Augsburg-Liebhaber ein echter Schatz.

Erschienen im Deutschen Kunstverlag ist es zum Preis von 78,– Euro im Buchhandel erhältlich.

 

Postkarten

Am Schriftenstand sind u. a. auch die schönen Ulrichspostkarten erhältlich.

 

Kirchenführer

Der neue Kirchenführer von Dr. Andreas Link ist für 3 Euro zu haben (siehe auch Artikel in der AZ)